Blackjack Tabelle Erklärung

Wertung:

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars

(0 Spieler stimmten ab)

Top 3 Casinos für Echtgeld spielen
1 €200
2 €200 + 220 FS
3 €300 + 150 FS
Im Gegensatz zu anderen Glücksspielen kann man beim Blackjack tatsächlich eine Strategie anwenden. Denn mit bestimmten Berechnungen ist es möglich, die Gewinnwahrscheinlichkeit zu erhöhen. Die Blackjack Tabelle gewährt Einsicht über den bestenmöglichen nächsten Zug. Spieler sind oft überrascht, wie sehr die Gewinnchancen sich dabei verändern.

Wer sich an eine Blackjack Tabelle hält, hat eine wesentlich geringere Wahrscheinlichkeit zu verlieren. Denn die Chance auf einen Gewinn steigt um das Zehnfache an. Solche Aussichten gibt es bei reinen Glücksspielen wie Roulette nicht. Wir informieren unsere Leser über die Funktionsweise der Blackjack Tabelle und was Spieler hier beachten müssen.

Erklärung der Blackjack Tabelle: Hit or Stand

Die Blackjack Tabelle funktioniert aufgrund zweier Ausgangsbedingungen. Der eigenen Karte und der Dealer Up-Card. Denn mit diesen beiden Parametern können Spieler eine optimale Entscheidung treffen. Die obere Zeile dieser Tabelle ist also für die Karte des Dealers reserviert. Die Linke Spalte gibt die Werte der eigenen Karten an. Wie bei jeder Tabelle ist die Entscheidung am Kreuzungspunkt der beiden zu finden.

Wenn in diesem Kreuzungsfeld ein S angegeben ist, muss der Spieler nichts tun. Das S steht für „Stand“. Die Kartensumme bleibt beibehalten und der Spieler zieht keine weitere Karte. Steht ein H in dem Feld, bedeutet das „Hit“. Dann sollte der Spieler noch eine Karte ziehen. Das bedeutet schlichtweg, dass die Chancen auf einen Gewinn höher stehen. Wenn der Spieler eine weitere Karte zu seiner Summe hinzufügt.

Die Blackjack Tabelle gilt nicht nur für den ersten Zug. Auch mit über drei Karten sollten Spieler die Summe zusammenzählen und die Tabelle überprüfen. Denn sie basiert auf einem nachweislich funktionierenden mathematischen System. Neben Hit oder Stand müssen Spieler sich noch zwischen weiteren Zügen entscheiden.

Teilen und Verdoppeln beim Blackjack

Ein weiterer Buchstabe auf der Tabelle ist das D. Es steht für den englischen Begriff „Double Down“. Das D bedeutet natürlich, dass der Spieler den Einsatz verdoppeln sollte. Diese Verdopplung geht ganz einfach. Der Spieler macht einen zweiten Einsatz in derselben Höhe des bisherigen.

Grundsätzlich bedeutet das, dass die Chancen sehr gut stehen. Und deswegen kann ein Spieler mit dem Double Down noch mehr gewinnen. Ohne die Blackjack Tabelle werden viele Spieler sich das nicht mal trauen.
Das „P“ steht für Split, also teilen. Wenn ein Spieler z.B. zwei gleiche Karten hat, kann er sie teilen und mit zwei Händen spielen. Natürlich erfordert eine neue Hand auch einen neuen Einsatz.

Wahrscheinlichkeitstabelle im Blackjack

Mit der Blackjack Tabelle haben auch unerfahrene Spieler die Möglichkeit, beim Blackjack zu gewinnen. Das Kartenzählen ist eine bewährte Strategie, um dieses Glücksspiel zu meistern. Deswegen sollten Spieler sich für optimale Ergebnisse immer an die Tabelle halten.

Mit Blackjack Tabelle im Online Casino spielen

Online Spielotheken bieten die Möglichkeit, zu üben. Auch in den Live spielen erfährt man, wie es mit einem echten Dealer ist. Dort können Spieler die Blackjack Tabelle ausprobieren. Dies ist eine tolle Möglichkeit, sich mit den mathematischen Verhältnissen beim Blackjack bekanntzumachen. Dann können auch wenig geübte Spieler große Erfolge beim Blackjack erzielen.

Was ist das Problem?

Bitte, erklären:

Text area has a limit of 200 characters.