Casino Bonus

Wir sehen jeden Tag neue Werbung für dieses oder das andere Casino. Wegen der Vielfalt von Angebote, ist der Markt inzwischen ziemlich eng geworden, und die Anbieter tun ihr bestes, um neue Kunden zu bekommen und diese auch zu behalten. Eine ihrer meist genutzten Waffen ist der Neukundenbonus. Viele Anbieter geben den neuen Spieler bei der ersten Einzahlung einen saftigen Betrag dazu, öfters in den Tausenden. Das gehört ausgenutzt zu werden, oder? Nun ja… Nicht unbedingt.

Mehr Geld bedeutet nicht größere Gewinnchancen!

Obwohl es möglicherweise nicht so aussieht, hilft der Haufen Geld, den Sie auf Ihrem Konto haben, nichts gegen den Hausvorteil. Jedes Casinospiel, egal ob klassische Tischspiele, Lotterien, Automaten oder was sonst sich die Casinos alles einfallen lassen, ist auf Mathematik gegründet. Die Spielregeln, bzw. die im Automaten programmierten Abwicklungen, führen zu einem Hausvorteil, der sich umso deutlicher spürbar macht, desto länger Sie spielen.

Was hat das mit dem Bonus zu tun?

Jedes Bonus kommt mit bestimmten Bedingungen. Meistens werden diese mit “Wett Anforderungen” verknüpft. Anders gesagt, Sie bekommen zwar ein – öfters beträchtliches – Plus auf dem Konto, doch dürfen Sie sich den nicht auszahlen lassen, bevor Sie eine – ebenso beträchtliche – Anzahl Spiele getätigt haben. Probieren wir es mit runden Zahlen: Ein beliebiges Online-Casino bietet Ihnen ein Anmeldebonus von 300 % auf Ihre Einzahlung, bis zu 900 €. Also registrieren Sie sich und zahlen 300 € ein, womit sie die Extra 900 € kassieren, um jetzt ein Kapital von stolze 1200 € zu besitzen.

Der Versuch, ein-, zweimal niedrige Einsätze zu Spielen und sich gleich mit Gewinn auszahlen lassen, scheitert an die Wett Anforderungen. Laut dieser müssen Sie eine bestimmte Anzahl von Einsätzen platzieren, bevor Sie sowas tun können. Sie versuchen es anders: irgendeine Wette mit niedrigem Hausvorteil, wie etwa Rot/Schwarz im Roulette. Doch das bringt auch nichts, die besagten Einsätze müssen auf bestimmte Spiele getätigt werden, oder werden nicht gänzlich mitgezählt. Meistens ist die genaue angeforderte Anzahl der Wetten von Ihrer Einzahlung abhängig, sagen wir um das 20-fache. Das bedeutet, dass Sie Wetten im Wert von 20 x 1200 = 24000 € einsetzen müssen, um überhaupt eine Auszahlung anfordern zu können.

Nehmen wir an, Sie spielen an einem Automaten mit ein Hausvorteil von 10 %. Dass bedeutet ein wahrscheinlicher Verlust von 24000 x 10 % = 2400 €, wo Sie nur mit 1200 € angefangen haben. Klingt nicht besonders gut, oder? Klar, es kann ein glücklicher Abend sein und Sie knacken den Jackpot auf dem halben Weg – na dann, herzlichen Glückwunsch! – doch es ist leider alles andere als garantiert.

Soll ich glatt auf dem Bonus verzichten?

Manchmal ist das genau die richtige Handlungsweise! Ohne das Extra haben Sie selbstverständlich weniger Kredit zum zocken, doch können Sie jederzeit – zum Beispiel nach einen großen Gewinn – abräumen. Und Sie dürfen unbesorgt wählen, wo Sie Ihr Geld am besten setzen wollen, wie viel auf Einmal, und ob Sie vielleicht nicht das Spiel wechseln möchten. Sollten Sie meinen, es gefällt Ihnen trotzdem den Bonus zu kassieren und hoffen, dass es klappt, tun Sie sich selber einen Gefallen und lesen Sie gründlich die verknüpfte Regeln und Hinweise, um später böse Überraschungen zu vermeiden.

Aber ist nicht alles manipuliert?

Jeder der Online zockt, kämpft ab und zu mit dem Gedanken, dass man ständig ausgetrickst wird. Nun, die Spielautomaten sind so programmiert, dass das eingezahlte Geld wieder zurück zu den Spielern geht, während ein Bruchteil davon als Profit für den Betreiber bleibt. Bei Automaten liegt der Hausvorteil meistens um 10 %. Das Problem ist, dass die 90 %, die irgendwann rauskommen, nicht alle gleichmäßig treffen, sondern kommen manchmal für eine längere weile ganz und gar nicht, um dann ganz unverhofft irgendjemand mit einem fetten Jackpot eine Freude zu machen.

Casinos halten sich an sehr strengen Regeln und Gesetze, und werden auch von den Behörden entsprechend überwacht. Meistens werden Sie auch zum Teil vom Staat gefördert, und müssen sich sämtliche Regeln tatkräftig fügen. Dazu kommt, das Casinos ein enormes Interesse daran haben, dass ihre Kunden wieder und oft zu ihnen zurückkommen, und deshalb würden eventuelle Betrüge langfristig gegen ihre Ziele gehen.

Ist also alles in Butter?

Nicht ganz. Obwohl Online-Casinos im Großen und Ganzen von seriösen Unternehmer betreibt sind, Grund um Wachsam zu sein gibt es durchaus. Eine häufige Beschwerde über Online-Spielanbieter befasst sich mit den Auszahlungen. Manchmal war da eine kleingedruckte Linie in den Regeln, die später um Ärger sorgt. Eine Option ist die Allgemeinen Geschäftsbedingungen zu Lesen. Ja. Wirklich. Andererseits gibt es einige Internet Seiten, die sich zur Bewertung von Online Casinos sehr viel Zeit nehmen. Auch individuelle Bewertungen, die leicht im Internet zu finden sind, zeigen Ihnen wie dieser oder der andere Anbieter mit den Zockern umgeht.

Allerdings sollen Sie auf der Hut sein, denn sehr viele Bewertungen stammen gar nicht von echten Menschen, sondern von “likes-factories”, Programme die irgendwo von einem Rechner gesteuert versuchen uns zu beeinflussen. Achten Sie auf die Schreibweise jeder Bewertung, und seien Sie misstrauisch, wenn alle Beiträge einstimmig das Gleiche sagen.

Und wie gewinne ich eigentlich?

Tja, dafür gibt es Leider keine eindeutige Formel.