Spieler, die in Online Casinos um echtes Geld spielen, stellen sich häufig die Frage, welche Zahlungsmethoden für den Spielprozess am besten geeignet sind. Und ist es heute möglich im Online Casino mit Google Pay zu bezahlen?

Wir werden in diesem Artikel alle Fragen zu Google Pay und die Nutzung in Online Casinos beantworten. Falls Sie also Interesse daran haben, eine interessante Zahlungsmethode kennen zu lernen oder sich weitergehend informieren wollen, lesen Sie einfach weiter. Sie erfahren alles Wissenswertes und können sich so leicht ein Bild machen.

Wie erfolgt das Zahlen mit Google Play Casino in einem Online Casino?

Das Geld die Welt regiert, ist hinlänglich bekannt. Aber wer will schon Stunden mit dem Studium von Anleitungen verbringen, nur um eine Transaktion auszuführen? Keiner. Deswegen gibt es Applikationen, die dieses schnell und sicher erledigen. Google Pay ist eine solche. Sie vereinfacht die Zahlungen im Internet, ähnlich anderen Systemen wie z.B. Paypal. Unterschiede sind aber durchaus vorhanden. Die Nutzung ist relativ einfach. Sie speichern Ihre Bankkontodaten oder Ihre Kreditkarten in der Google Pay App. Sie können dann mit der App auf Websites, in Apps oder in Geschäften Zahlungen vornehmen, wenn diese Google Pay akzeptieren. Zahlreiche Vorteile bieten sich bei der Nutzung des Wallet ähnlichen Zahlungssystem an. Man hat die Möglichkeit Geld zu senden, Tickets digital zu speichern und sogar alle Prämienkarten zu speichern.

Wenn Sie sich für die Zahlungsmethode Google Pay entschieden haben und diese in einem Online Casino nutzen möchten, müssen Sie zuerst einen Anbieter finden, der dies unterstützt. Gerade für Anfänger gestaltet sich dies nicht immer einfach.

Die Funktionsweise des Google Pay Systems ist relativ einfach, aber dennoch sicher. Alle Kreditkarteninformationen werden auf dem Gerät gespeichert, auf dem Google Pay installiert ist. Für die Transaktionen werden Sicherheitstoken verwendet, die in einer Cloud generiert werden und nicht auf Ihrem Gerät. Dies macht es sehr sicher. Zur Legitimation einer Transaktion können Sie, falls Ihr Handy oder ein anderes Gerät darüber verfügt, den Fingerabdrucksensor benutzen. Ansonsten können Sie einen Passcode verwenden. Die Plattform funktioniert mit gängigen Kreditkarten wie Visa, MasterCard, American Express und Discover sowie mit einigen der weltweit größten Banken.

Nachfolgend möchten wir Ihnen erläutern, was Sie bei der Nutzung von Google Pay in einem Online Casino erwartet. Dazu wird die Funktionsweise detailliert erklärt. Sie sollten damit in der Lage sein, in einem Online Casino Aus- und Einzahlungen vorzunehmen und die Funktionsweise verstanden zu haben:

Die Echtgeld Glücksspiele und Google

Lange Zeit war es nicht möglich Echtgeld Glücksspiele im Google Store zu installieren oder sie von dort herunterzuladen. Google war in Bezug auf Echtgeld Glücksspiel unnachgiebig und untersagte App-Entwicklern, solche Inhalte in seinem Google Play Store anzubieten. Dies betraf alle Formen von Glücksspiel Inhalten, sofern es sich um Echtgeldwetten und -preise einschließlich Geschicklichkeitsspielen handelte. Die einzige Möglichkeit für User bestand darin, eine App von der Website ihres bevorzugten Online Casinos wie Rollingslots herunter zu laden, wenn solche Android kompatiblen Apps denn angeboten wurden.

Doch vor einiger Zeit, 2017, hob Google dieses Verbot auf und so wurde es möglich Apps mit Echtgeld-Glücksspielangeboten anzubieten. Dies war eine gute Nachricht für alle Fans von Online Glücksspielen. Aber natürlich sind die Angebote an bestimmte Bedingungen geknüpft, die in den allgemeinen Geschäftsbedingungen des Play Stores fixiert wurden und dort auch nachgelesen werden können. Als eine der wichtigsten Bedingungen für die Apps ist sicherlich die Lizenzierung des Anbieters zu sehen. Diese müssen nämlich eine Lizenzierung für Echtgeld-Wetten vorweisen. Des Weiteren muss gewährleistet sein, dass Minderjährigen auf gar keinen Fall die App nutzen können. In Deutschland ist es aber immer noch nicht möglich auf diese Angebote im Play Store zurückzugreifen. Bis jetzt gab es erste Pilotversuche in Großbritannien, Frankreich und Irland.

Was ist Google Pay?

Google Pay, früher als Android Pay bekannt, ist ein Online-Zahlungssystem, das von Google entwickelt wurde, um Einkäufe und Bestellung von Dienstleistungen auf mobilen Geräten zu ermöglichen. Um Google Pay zu gebrauchen, benutzt man Android Handys oder Tablets.

Am 8. Januar 2018 führte Google die beiden Anwendungen Android Pay und Google Wallet zu Google Pay zusammen. Im Zuge diese Aktion wurde auch die AutoFill-Funktion von Google Chrome übernommen.

Für Transaktionen und Geldüberweisungen an den Einzelhändler nutzt Google Pay die Near Field Communication. Dies ist ein internationaler Übertragungsstandard zum drahtlosen Austausch von Daten über kurze Distanzen (10-20 Zentimeter). Dadurch wird der Kredit- oder Debitkarten-Chip sowie PIN- oder Magnetstreifentransaktion an den Kassenterminals ersetzt, indem der Nutzer diese in die Google Pay-Brieftasche herunterladen kann. Der Prozess ist den kontaktlosen Zahlungen mit der zusätzlichen Zwei-Faktor-Authentifizierung ähnlich, die bereits in vielen Ländern gebraucht werden. Mit diesem Dienst können Android Geräte, z.B. Handy oder Tablet, über eine NFC-Antenne drahtlos mit Kassensystemen kommunizieren.

Google Pay nutzt zur Authentifizierungen Fingerabdruck-IDs. Auf Geräten ohne Fingerabdruck-ID wird Google Pay mit einem Passwort aktiviert. Zur Sicherheit sendet Google, wenn der Nutzer eine Zahlung an einen Händler leistet, weder die Kreditkarten- noch die Debitkartennummer. Vielmehr wird eine virtuelle Kontonummer generiert, die die Kontoinformationen des Users enthält. Dadurch bleibt die Transaktion geheim und wird mit einem Sicherheitscode versehen, anstatt Karten- und Benutzerdaten zu übermitteln.

Google Pay Geschichte

Google Pay ist aus dem Zusammenschluss zweier Anwendungen, Android Pay und Google Wallet, entstanden. Android Pay wurde 2015 von Google erstmalig präsentiert, war aber nur in den USA erhältlich. Google übernahm im Zuge der Entwicklung die von US-amerikanischen Mobilfunkprovidern gegründete Gemeinschaftsunternehmen JVL Ventures und damit dessen Mobile-Payment-Plattform Softcard und nutzte dessen Technologie. Google Wallet bestand auch nach Einführung von Android Pay weiter, wurde aber in Google Pay Send umbenannt. Am Anfang dieser Entwicklung war der Dienst mit 70% aller Android-Geräte kompatibel und wurde von über 700.000 Händlern akzeptiert. Google Wallet unterstützte webbasierte Play Store-Käufe und einige appbasierte Peer-to-Peer-Zahlungen, beispielsweise in Google Mail.

Eine weitere Entwicklung läutete Google 2016, mit der öffentlichen Testversion einer in der Funktion ähnlichen App mit dem Namen Hands Free, ein. Bei der Nutzung war weder ein Telefon, noch eine Karte notwendig. Stattdessen kündigte man an, dass man mit Google bezahlen möchte und der Kassierer fragte dann die Initialen des Kunden ab und konnte über ein Foto, das der Nutzer auf seinem Hands-Free-Profil hinterlegt hat, feststellen, ob dieser tatsächlich vor ihm stand. Das Telefon des Kunden autorisierte die Zahlung nur dann, wenn sein geografisches Standortsystem angibt, dass es sich in der Nähe eines teilnehmenden Geschäfts befindet.

Die Entwicklung von Google Pay vollzog sich 2018 rasant. So wurde am 18. September 2017 in Indien eine UPI-basierte App Tez von Google freigeschaltet. Am 28. August 2018 wurde Google Tez in Google Pay umbenannt.

Am 8. Januar 2018 kündigte Google an, dass Google Wallet in Android Pay integriert und der Dienst als Ganzes in Google Pay umbenannt wird. Durch diesen Zusammenschluss wird die Plattform auf webbasierte Transaktionen erweitert, die in andere Dienste von Google und Drittanbietern integriert sind. Die Aktualisierung wurde am 20. Februar 2018 als Update für die Android Pay App eingeführt. Diese App erhielt ein aktualisiertes Design und zeigte nun eine personalisierte Liste von Geschäften in der Nähe an, die Google Pay unterstützten. Außerdem war zu dieser Zeit Google Pay Online Casino sehr beliebt.

Am 21. Dezember 2018 erhielt Google Payment eine E-Geld-Lizenz. Mit dieser Lizenz kann Google in den EU-Zahlungen abwickeln, E-Geld ausgeben und elektronische Geldbörsen verwalten.

Netzwerke, mit denen Google Pay zusammenarbeitet:

Der Grundgedanke von Google Pay ist die Vereinfachung von Online Zahlungen, ähnlich dem Dienst Paypal, wenn es natürlich bei beiden Systemen Unterschiede gibt. Grundsätzlich speichern Sie Ihre Daten in der Google Pay App, mit welcher Sie dann auf Webseiten, in Apps und in stationären Geschäften, die dies unterstützen, bezahlen können.

Die Vorteile eines Web-Wallet-ähnlichen Zahlungssystem liegen klar auf der Hand: Man kann Geld überweisen. Prämienkarten in der App und Tickets digital speichern. Dies bedeutet für den Nutzer, dass er nie wieder seine Kundenkarte vergisst.

Detaillierte Anleitung samt Video für Online Casinos, die Google Pay Zahlungsmethode bieten

Nachfolgend führen wir Sie Schritt für Schritt in die Nutzung von Google Pay ein. Dies kann Online oder Offline sein, die Nutzung ist auch außerhalb von Online Glücksspielen genauso einfach.

Google Pay in Online Casino benutzen: Alle Vorteile dieser Zahlungsmethode

Ein entscheidendes Kriterium für die Nutzung eines Online Casinos ist für viele Spieler natürlich die Sicherheit. Als Spieler wollen Sie Sicherheit auf dem höchsten Niveau haben, wenn Sie einem Online Casino beitreten. Die mit Google Pay getätigten Transaktionen zum Spielen von Casino Slots werden über die gewählte Webseite des Casinos abgewickelt. Zertifizierte und seriöse Online Casinos müssen über einen der höchsten Sicherheitsstandards verfügen, so dass die Transaktionen geschützt sind. Dazu gehört in der Regel der neuste Verschlüsselungsstandard bei der Übermittlung von Daten. Dies können Sie immer erkennen, wenn im Browser ein geschlossenes Schloss erscheint und es sich um eine https.// Adresse handelt. Damit ist dem Angriff von Hackern eine sehr große Hürde gebaut.

Eine zusätzliche Sicherheitsmaßnahme ist die Benutzung eines sogenannten Tokens, d.h. wenn ein User mit Google Pay bezahlt, wird die Transaktion mit einer virtuellen Kartennummer getätigt und so lassen sich keine persönlichen Daten nachverfolgen.

Google Pay zeichnet sich besonders durch sein bequemes Handling und seine Schnelligkeit aus. Zur Durchführung einer Transaktion brauchen Sie nur Ihr Handy dabei zu haben und diese per Fingerabdruck oder einer anderen Methode legitimieren..

Mit Google Pay Paysafecard können Verbraucher mit Bargeld einfach und sicher online bezahlen und den Zahlungsvorgang mit einer 16-stelligen PIN abschließen. Es eröffnet Millionen von Verbrauchern die Möglichkeit, bei Google und online einzukaufen – entweder weil sie kein Bankkonto oder keine Kreditkarte haben oder ihre Bankkontodaten nicht im Internet eingeben möchten.

Welche Kosten und Gebühren erwarten Google Pay Benutzer?

Erfreulicherweise fallen bei dieser Zahlungsmethode keine Kosten an, bzw. nicht bei der Nutzung von Google Pay. Es entstehen Kosten, die durch die Kreditkarte verursacht werden, da diese beim Bezahlen außerhalb eines Online Shops mit dem Dienst verknüpft ist. Die Kosten sind natürlich von dem Institut, das die Kreditkarte ausgestellt hat definiert und können so variieren. Google selbst erhebt keine Kosten. Natürlich ist auch die Nutzung des Google Dienst möglich, aber nicht kostenlos.

Dies ist sicherlich ein Grund, warum sich Zahlungsdienste wie Google Pay oder Apple Pay noch nicht vollständig in Deutschland durchgesetzt haben. Zwar gehen immer mehr Banken und Kreditinstitute Kooperationen ein, aber man streitet halt immer noch über Kosten. In anderen europäischen Ländern ist diese Bezahlmethode schon ganz selbstverständlich und wird häufig genutzt.

Die aktuellen Richtlinien von Google zum Casino Spiel

In der Vergangenheit waren Google Pay Casinos sehr beliebt. In Deutschland ist aber keine Nutzung von Echtgeld Online Casinos über Google möglich. In stationären Casinos kann man aber Google Pay sehr wohl nutzen.

Zusammenfassung

Google Pay ist eine sichere und schnelle Zahlungsmethode, die auch für die Nutzung in Online Casinos geeignet ist. Ein- und Auszahlungen können sofort getätigt werden und stehen in kürzester Zeit zur Verfügung. Zur Nutzung ist nur noch das Handy oder das Tablett notwendig für Zahlung mit Google Pay in Online Casinos.

FAQ

Sind Online Casino Zahlungen zugänglich?

Google Pay unterstützt derzeit Online Casino Zahlungen. Google Pay ist auf der ganzen Welt als ein einfaches Tippsystem, das schnelle Online-Zahlungen anbietet und die Möglichkeit gewährt, Ihre persönliche Bankdaten sicher auf Ihrem Handy zu speichern, um sie in Apps und Online-Anwendungen zu verwenden.

Gibt es Alternativen zu Google Pay?

Ja, die gibt es und wir zeigen Ihnen diese kurz auf. Wobei es immer wieder, aufgrund nationaler Gesetze, Unterschiede gibt, d.h. nicht alle Anbieter sind in jedem Land verfügbar.

Als Alternative zu Online Casino Google Pay können Sie folgende Zahlungsmethoden benutzen:

  • Diners Club
  • Visa
  • MasterCard
  • American Express
  • PayPal
  • InstaDebit
  • Neteller
  • EcoPayz
  • Skrill
  • eCheck
  • iDebit
  • Ethereum
  • Bitcoin
Mehr anzeigen

Unseren Newsletter abonnieren

#StandWithUkraine

#StandWithUkraine - Wir halten mit den Menschen aus der Ukraine zusammen. Russland greift nicht „nur“ das ukrainische Volk an.
Dies ist ein Krieg gegen demokratische Werte, Menschenrechte und Frieden. Unsere Spenden können die Situation beeinflussen und den Menschen helfen.

Spende-Option 1 Spende-Option 2