European Roulette – Wie funktioniert Europäisches Roulette

Wertung:

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars

(0 Spieler stimmten ab)

Top 3 Casinos für Echtgeld spielen
1 €200
2 €200 + 220 FS
3 €300 + 150 FS
Vom Roulette gibt es verschiedenste Variationen. Die beiden beliebtesten sind wohl das amerikanische und das französische Roulette. Das mit dem europäischen Roulette die Version aus Frankreich gemeint ist, versteht sich von selbst. Mit dieser Variante sind die meisten Casino Spieler vertraut.
In diesem Artikel wollen wir unsere Leser mit den Regeln des europäischen Roulette vertraut machen. Welche Auszahlungsraten und Gewinne Kunden hier erwarten können, erklären wir jetzt.

Spielregeln im europäischen Roulette

Um das europäische Roulette richtig abzugrenzen, ist ein Vergleich mit der Variante aus Amerika angebracht. Denn diese nutzen Spieler häufiger. Beim europäischen Roulette gibt es nur eine Null und 37 Zahlen. Amerikanisches Roulette nutzt die berühmte Doppelnull. Französisches und amerikanisches Roulette unterscheiden sich natürlich auch in der Sprache, die während des Spiels die angezeigt wird.
Nun zu den eigentlichen Regeln. Das europäische Roulette wird normalerweise mit folgender Aussage eingeleitet: „make your bets please“ dann fangen die Spieler an, ihre Wetten abzugeben. Bei den einfachen Chancen sind hier red/black, 1-18/19-36, oder odd/even möglich. Bei mehrfachen Chancen können Casinos Spieler sich zwischen Line Bet, The First Three, The First Four, Dozen Bet, Quarter Bet, Square Bet, Split Bet, Street Bet oder Straight Up Bet entscheiden.
Die Wetten lassen sich so lange auswählen, bis der Croupier dies einschränkt. Danach sind die Einsätze ungültig. Beim Roulette landet die Kugel an dieser Stelle auf einer der 37 Zahlen. Anschließend fällt natürlich die Entscheidung, welche Wetten die Gewinner sind. Und dementsprechend gibt es Gewinner und Verlierer.

Das Rad mit 37 Zahlen

Das Rad beim Roulette unterscheidet sich nicht von der Variante aus Frankreich. Wie bereits erwähnt ist das amerikanische Roulette jedoch anders. Nicht nur dank der Doppelnull, sondern auch aufgrund der Ordnung.
Beim europäischen Roulette, sowie auch bei anderen Formen, wechseln sich die Farben Rot und Schwarz ab. Das System ist so ausgelegt, dass eine einfache Chance möglichst nicht neben einer anderen liegt und alles gleichmäßig verteilt ist. Dies sind die grundlegenden Informationen über das Rad, dessen sich ein Spieler bewusst sein sollte.

Berechnung der Gewinnchancen

Wer bei einem Online Casino Erfolge verzeichnen will, sollte sich über die Erfolgswahrscheinlichkeit im Klaren sein. Die Gewinnerwartungen sind bei fast jedem Casino anders. Auch wenn sie sich im Großen und Ganzen nicht wesentlich unterscheiden. Die Gewinnerwartung liegt beim europäischen Roulette ungefähr bei 97,3%.
Natürlich haben Spieler eine Möglichkeit, selbst eine Rechnung anzustellen. Aus dieser ergibt sich dann die tatsächliche Gewinnerwartung.

Auszahlungsrate

Mit der Abdeckung ist die Menge an Zahlen gemeint, die eine Wette enthält. Die Gesamtzahl ist natürlich die Menge an Ziffern, die auf dem Rad steht.
Doch Spieler sollten natürlich immer im Hinterkopf behalten, dass es bei Roulette keine sichere Gewinnstrategie gibt. Deswegen ist Spaß oftmals alles, was ein Kunde aus diesem Spiel gewinnt.

Wo lässt sich europäisches Roulette spielen?

Roulette ist ein Glücksspiel, dass bei keinem Online Casino fehlen darf. Und ist auch die europäische Variante bei so ziemlich jedem Online-Anbieter zu finden. Und sollte eine Webseite kein europäisches Roulette haben, ist sie wahrscheinlich ohnehin nicht die beste Wahl.

Was ist das Problem?

Bitte, erklären:

Text area has a limit of 200 characters.